When Decisions Become Art

Selbstorganisation als Aktion und Reflexion

Einladung zu einem dreiwöchigen Live Programm im Kunstbunker
21.Oktober – 10.November 2019
Eröffnungsveranstaltung am Mittwoch 23. Oktober
Abschlusspräsentationen am Freitag 08. & Samstag 09. November

Das Program & English Version (scroll down)
wird auf der Webseite und vor Ort ständig aktualisiert werden, und auf Instagramm ankekündigt  decisionsbecomeart

******************

Entscheidungen zu treffen ist Künstler*innen nicht fremd. Im Gegenteil, eigenständiges Schaffen und autonomes Arbeiten sind geschichtlich errungene Prinzipien und wichtiger – wenn auch fraglicher – Teil des Eigenverständnisses zeitgenössischer Kunst. Denn was bedeutet diese Entscheidungsfreiheit? Jede Entscheidung unterstützt oder kritisiert bestehende Konventionen und Systeme – nicht unbedingt explizit oder radikal, aber stetig. Als Künstler*in kann ich direkt entscheiden, wie sich Kunst zu anderen ins Verhältnis setzt. Wer nimmt welche Rollen ein? Für wen ergibt sich aus der Kunst Bedeutung und Nutzung?

When Decisions Become Art wird in loser kollektiver und selbstorganisierter Form sowohl diskursiv als auch praktisch handelnd das Thema Selbstbestimmung und Selbstorganisation in den Mittelpunkt stellen. Aus der operativen Frage des „Wie organisiere ich selbst” wird zugleich eine grundsätzlich politische, die das Verhältnis von Kunst zur Gesellschaft als gewolltes und zu organisierendes Verhältnis in den Raum stellt.

Das Programm setzt sich aus Präsentationsrunden, Seminaren, dem Vorstellen von lokalen und internationalen Initiativen,  Kochen, Soundimprovisationen, DiY-Publizieren und abschließenden Deklarationen zusammen.

******************

Der Kunstbunker steht während der Zeit als öffentlicher Raum zur Verfügung, um Modelle, Initiativen, Ideen zum Thema Selbstorganisation vorzustellen oder auszuprobieren. Ideen und Fragen bitte e-mailen oder einfach vorbeikommen.

******************
******************

Was und Wann?

Montag 21. Oktober
10.00-18.00 Uhr
Einrichten / Moving in

******************
Dienstag 22.Oktober
10.00-18.00 Uhr
Einrichten / Moving in

******************
Mittwoch 23.Oktober
10.00-12.00 Uhr
Pressetermin

15.00-17.00 Uhr
Public Mapping*: Jelängerjelieber
Ein Rückblick mit Künstlerinnen des kuratorischen Teams, das 1995 die Ausstellung Jelängerjelieber im kunstbunker organisiert hat. In einem informellen Gespräch wird das Jelängerjelieber Netzwerk und gemeinsame Motivationen, Einflüsse und Auswirkungen reflektiert.
Das Team waren Susanne Bosch, Kathrin Böhm, Elke Haarer, Christina Jacoby und Matthias Klos.

18.00 Uhr
Dark Matter
Ein Gespräch und Skizzieren, um Kunst ausserhalb des Kunstmarkts zu behaupten und zu verorten.

19.00-22.00 Uhr
Eröffnung
Suppe, Bar und Musik mit DJ Cagamano

19.30 Uhr
Informelle Führung mit Elke Haarer, Kathrin Böhm und Hans-Jürgen Hafner

******************
Donnerstag 24. Oktober
15.30-16.30 Uhr
Art is Obsolete
Ein Skype Gespräch mit Stephen Wright, Autor des Buchs Towards A Lexicon of Usership

16.30-17.30 Uhr
Präsentation Arte Útil Archive
mit Alessandra Saviotti

16.00-20.00 Uhr
Soundlab mit Susanne Dundler, Su Xia (Frankfurt) und Kristin Reimann (Frankfurt)

17.00-20.00 Uhr
Gemeinsames kochen und essen

******************
Freitag 25. Oktober
ab 18.00 Uhr
Soundimprovisation mit Susanne Dundler, Su Xia (Frankfurt) und Kristin Reimann (Frankfurt) 

******************
Samstag 26. Oktober
14.00-15.30 Uhr
Soundlab mit Susanne Dundler, Samouil Stoyanov (München), Petra Slottová (München) Clara Fieger (Nürnberg)

15.45-16.30 Uhr
Soundimprovisation

ab 16.30 Uhr
Podiumsdiskussion
Alles umsonst? Zur verzwickten Honorierung künstlerischer Arbeit
Im Rahmen der Feier des 25-jährigen Bestehens des kunstbunker – forum für zeitgenössische kunst e.V. Teilnehmer*innen:
Thorsten Brehm, OB-Kandidat der SPD Nürnberg
Michael Hakimi, Künstler, Professor AdBK Nürnberg, Vorstandsmitglied kunstbunker e. V.
Milena Mercer, Kuratorin und derzeit kommissarische Leiterin des Kunstpalais Erlangen
Daniela Stöppel, Kunsthistorikerin, Vorstandsmitglied des Kunstraum München e. V.
Keynote: Heidi Sill, Künstlerin und Sprecherin des bbk berlin e.V.
Moderation: Michael Franz, Künstler, Vorstandsmitglied kunstbunker e. V.

Essen und Drinks im Anschluß

******************
Sonntag 27. Oktober
ab 17.00 Uhr
Offenes Treffen mit der Politbande

ab 18.00 Uhr       
Soundperformance
mit Susanne Dundler, Petra Slottová (München), Clara Fieger (Nürnberg) 

******************
Mittwoch 30. Oktober
17.00-19.00Uhr
Public Mapping* mit N-Ort

******************
Donnerstag 31.Oktober
14.00-16.00 Uhr
Public Mapping* mit der Politbande

16.00-18.00 Uhr
DIY Publishing, Fanzine Workshop

18.00-20.00 Uhr
Gemeinsames kochen und essen

******************
Freitag 1.November
14.00-19.00 Uhr
DIY Publishing Workshop mit Fine Bieler und Dana Lorenz von Edizione Multicolore, Leipzig

16.00-20.00 Uhr
Soundlab mit Susanne Dundler, Paul Bießmann (Nürnberg), Max Heimler (Nürnberg), Veronika Burnuthian (München), Caroline d’Orville (Stuttgart) 

******************
Samstag 2.November
ab 18.00 Uhr
Soundperformance mit Susanne Dundler, Paul Bießmann (Nürnberg), Max Heimler (Nürnberg), Veronika Burnuthian (München), Caroline d’Orville (Stuttgart) 

******************
Sonntag 3. November
14.00-17.00 Uhr
Offenes Treffen

******************
Mittwoch 6.November
15.00-18.00 Uhr
Mentoring mit Judith Grobe und Gergana Todorova,
Kunst – Transfer -Praxis

ab 18.00 Uhr
Buchvorstellung und Event
DAF STRUTTURA – Experimental Academy

******************
Donnerstag 7. November
14.00-17.00 Uhr
Mapping and Declaring, DIY Publishing Workshop

18.00-20.00 Uhr
Gemeinsames kochen und essen

******************
Freitag 8. November
16.00-18.00 Uhr
Deklarieren – Formulieren – Veröffentlichen, Fanzine Workshop

18.00 -20.00 Uhr
Präsentation mit Kuba Szreder (Kurator/Kunsthistoriker, Warschau)
und Gavin Wade (Künstler/Kurator, Eastside Projects, Birmingham)
anschließend Essen und Drinks

******************
Samstag 9.November
16.00-18.00 Uhr
Deklarieren, Formulieren, Veröffenlichen, Fanzine Workshop

18.00-20.00 Uhr
Präsentationen mit Grace Ndiritu (Künstlerin, Ghent)
und Kathrin Böhm
anschließend Essen und Drinks

******************
Sonntag 10. November

******************
******************

Geänderte Öffnungszeiten während When Decisions Become Art:
Mittwoch – Samstag 14.00 – 20.00 Uhr
Sunday 14.00 – 18.00 Uhr

* Public Mappings sind Workshops, in denen die Organisationsstrukturen und Netzwerke bestimmter Initiativen und Projekte beschrieben, visualisiert und diskutiert. Die Ergebnisse bleiben als wachsende Ausstellung im Kunstbunker.

******************
******************

ENGLISH TEXT

When Decisions Become Art
kunstbunker – forum für zeitgenössische kunst e. V., Nürnberg, Germany
21.October – 10. November 2019

Self-organisation through action and reflection: a three-week live programme at the kunstbunker – forum for contemporary art, in Nuremberg. Initiated by artist and co-founder Kathrin Böhm, on the occasion of the 25th anniversary of this artist-run space.

Launch event: Wednesday 23 October 6-9pm
Final event: Saturday 9 November, 4-8pm
with Gavin Wade, Kuba Szreder, Grace Ndiritu and Kathrin Böhm

To self-organise and make decisions is nothing new to artists. Artistic independence and autonomy are inherited concepts – defendable and questionable at the same time. But what does this independence actually mean when it comes to making decisions: about who art is for, why we make it, and who benefits from it? Each artist can decide how their work relates to others. Every decision supports or undermines existing conventions and systems – not always in an explicit or revolutionary manner – but steadily.

When Decisions Become Art is a loosely collective and self-organised public programme on the topic of self-determination and self-organisation in the art world. It will operate through a mixture of discursive, practical, social and propositional formats: including presentations, seminars, the mapping of local and international initiatives, cooking sessions and DIY publishing. The operational question of ‘how to organise’ will be expanded to a political one, by issuing a call to (re-)consider the desired relationship between art and society.

The different elements of the programme have been developed since May 2019, through a series of workshops and conversations between Kathrin Böhm and artists and students from the Academy of Fine Art in Nuremberg. For the duration of When Decisions Become Art the kunstbunker – itself the result of 25 years of artist led self-organisation – will become a public space and open platform to experiment. Suggestions and questions can be sent by e-mail, or introduced in person.

The evolving programme, and any new contributors, will be published on the kunstbunker website, or can be seen on Instagram @decisionsbecomeart

Contributors to date include the current board and gallery team of the kunstbunker, Elke Haarer, Judith Grobe and Gergana Todorova from Kunst – Transfer – Praxis, the Academy of Fine Art, Allessandra Saviotti and the Arte Util Archive, N.Ort, Stephen Wright, Heidi Sill, Susanne Dundler, Kuba Szreder, Gavin Wade und Grace Ndiritu.

******************
******************

Mit Unterstützung von Kunst – Transfer – Praxis,
The Center for Plausible Economies
und

 

Do-Sa 16-20 Uhr, So 14-18 Uhr und nach Vereinbarung
Am Bauhof 9, 90402 Nürnberg;     Newsletter

Top

Do-Sa 16-20 Uhr
So 14-18 Uhr und
nach Vereinbarung
Am Bauhof 9
90402 Nürnberg
Newsletter