NSK - Neue Slowenische Kunst / Besetzt / 22.3.- 6.4.2019

Eröffnung/Opening — 21.März/March 21 — ab 20 Uhr/8pm

(scroll down for English version)

Der kunstbunker freut sich in seinen Räumen die Ausstellung BESETZT präsentieren zu können. Die Ausstellung wurde organisiert und initiiert vom NSK Staat (vertreten durch das Kollektiv NSK Nürnbach-Laiberg), in Kooperation mit dem Z-Bau, dem kommkino und dem kunstbunker e. V. Nürnberg und dem Kusch e.V. Baiersdorf.

Hervorgegangen 1992 aus der Künstlerbewegung “Neue Slowenische Kunst” (NSK), ist der NSK STAAT der erste globale Staat des bekannten Universums – er verzichtet bewusst auf territoriale Ausdehnung, sondern beansprucht die Zeit als sein Herrschaftsgebiet.
Einerseits funktioniert der NSK STAAT als soziale Skulptur (in Beuys’ Sinne), ist aber auch eine Reflexion von/über Staatlichkeit, nationale/globale Identität sowie deren Leitideologien mit den drastischen Mitteln retro-avantgardistischer Prinzipien und Ästhetiken, mit denen er eine zwiespältig dystopisch-utopische Methode politisierter Kunst praktiziert.
Von den rund 15.000 weltweit existierenden BürgerInnen sind viele eigenständig aktiv in Kunst und Kultur, so auch in Deutschland und Franken. 
Die Ausstellung BESETZT zeigt Arbeiten der Gruppen NSK Nürnbach-Laiberg, NSK Lipsk, NSK Protektorat Drježdźany u.a., und ist Bestandteil des Veranstaltungsreigens “The Sound Of Politics” anlässlich des Nürnberg-Konzerts der slowenischen Avantgarde-Band Laibach am 20. März im Z-Bau, Nürnberg.

Weitere Programmpunkte hier: http://nsk-nuernbach-laiberg.de

 

kunstbunker is happy to host the show BESETZT in its space. The show was organised and initiated by NSK State, in cooperation with Z-Bau, kommkino and kunstbunker e. V. Nürnberg and Kusch e.V. Baiersdorf.

Emerging out of the artist movement Neue Slowenische Kunst (NSK) in 1992, NSK STATE is the first global state in the known universe — and deliberately rejects territorial expansion, assuming time as its dominion instead. While functioning as a social sculpture (in Beuys’ sense), NSK STATE is also a reflection on/of statehood, national/global identity and their guiding ideologies by means of stark retroavantgarde principles and aesthetics, practising an ambiguously dystopian/utopian method of politicised art.

Of the approximately 15.000 NSK citizens worldwide, many engage in arts and culture, also in Germany and Franconia.
The exhibition BESETZT (“occupied”) displays works by the groups NSK Nürnbach-Laiberg, NSK Lipsk, NSK Protektorat Drježdźany and others, and is part of a series of events entitled “The Sound Of Politics” accompanying Slovene avantgarde group Laibach’s performance at Nuremberg’s Z-Bau on March 20.

Event schedule and further information: http://nsk-nuernbach-laiberg.de

Top

Do-Sa 16-20 Uhr
So 14-18 Uhr und
nach Vereinbarung
Am Bauhof 9
90402 Nürnberg
Newsletter