Georgie Nettell / Deeply subjective and intensely personal / 4.5. - 17.6.2018

Durch automatisiertes Tracking der Aktivitäten, Interessen, Vorlieben und Meinungen einer Person kann das psychografische Profil jedes Individuums ermittelt werden:
Die Art und Weise der verschiedenen Aktivitäten lassen Rückschlüsse auf Hobbys und alltägliche Routinen zu.
In den Interessen, die eine Person zeigt, offenbaren sich die zugrunde liegenden Denkmuster und Ideale.
In der persönlichen Meinung spiegeln sich individuelle Sichtweisen, Auffassungen, Gefühle, Überzeugungen und Wünsche wider.
Das Blickfeld jedes Menschen ist begrenzt, dabei wird unser Denken davon bestimmt, was wir wahrnehmen. Was wir für „Wissen“ halten, ist mehr und mehr ein Effekt der Personalisierung, der entsteht, wenn Algorithmen auf Basis ständig gesammelter Daten lernen, Dinge und Themen denjenigen anzupassen, zu denen sie „sprechen“.
Fünf Filme versetzen die Betrachter_in in den Kopf der Künstlerin, während diese alltäglichen, intimen und dennoch „typischen“ Aktivitäten nachgeht. Daneben zeigen 19 Plakate verschiedene Objekte und Architekturen; die jeweiligen Bildausschnitte sind so gewählt, dass Buchstaben des westlichen Alphabets erkennbar werden. Als Reihe nebeneinander an der Wand installiert, ergeben die Poster die Worte „REALITY“ und „CIVILISATION“. Im letzten Raum ist lediglich ein kleiner Button an eine der Wände montiert, wird er von den Besucher_innen gedrückt, gibt er eine zuvor aufgezeichnete Audio-Botschaft wieder.

Titel
Are you extroverted or are you neurotic? 1-5 – Videos
Natural Language 1/2 (reality/civilisation) – Plakate
different paths through the same set of information based on what you already know or want to know – Druckknopf
alle 2018

Georgie Nettell (*1984 in Bedford, England) lebt und arbeitet in London. In den letzten Jahren stellte sie in den Galerien Lars Friedrich (Berlin), Reena Spaulings (New York) und Project Native Informant (London) aus.

By tracking an individual’s Activities, Interests and Opinions (AIO) a psychographic profile can be constructed:
Activities focus on someone‘s daily routine and hobbies.
A person‘s interests reveal concepts and ideals that drive their passions.
An opinion may be the result of a person‘s perspective, understanding, particular feelings, beliefs, and desires.
Anyone’s field of vision is partial, the things you see determine how you think. What passes for knowledge is increasingly personalised as mundane data teaches algorythms to say things differently depending on who they are speaking to.
Five films allow the viewer to get inside the artist’s head as she performs everyday activities that are both intimate and typical. Alongside the films, 19 posters feature objects and architectures that have been cropped and composed to resemble letters of the western alphabet. Pasted to the wall in sequence, they spell out the words ‘REALITY’ and ‘CIVILISATION’. In the last room there is a wall mounted button. When activated by the user it relays a pre recorded message.

Titles
Are you extroverted or are you neurotic? 1-5 – films
Natural Language 1/2 (reality/civilisation) – posters
different paths through the same set of information based on what you already know or want to know – button
all 2018

Georgie Nettell lives and works in London. Recent solo shows include ‚The Comments‘ at Lars Friedrich, Berlin, ‚Multiple Choice‘ at Reena Spaulings, New York and ‚Current Affairs‘ at project native informant, London.

Bericht Nürnberger Nachrichten (pdf)

Review Texte zur Kunst (pdf)


Alle Fotos: Johannes Kersting

Top

Do-Sa 16-20 Uhr
So 14-18 Uhr und
nach Vereinbarung
Am Bauhof 9
90402 Nürnberg
Newsletter