Mirjam Walter, Tomasz Skibicki / UNHEIM / 8.8. - 5.9.2021

Eröffnung: Samstag, 7.8.21 18:00-21:00 Uhr

Am 07.08.2021 eröffnet der kunstbunker die Ausstellung „UNHEIM“ von Mirjam Walter und Tomasz Skibicki. Das Konzept der Ausstellung wurde von den beiden Absolvent*innen und Debütant*innenpreisträger*innen (2020) der AdBK Nürnberg eigens für die Räume des kunstbunkers entwickelt und ist dort nun als Doppeleinzelausstellung mit dialogischem Charakter zu sehen.

UNHEIM impliziert eine Ablehnung der Idee von territorialer Heimat, die mit Sesshaftigkeit verbunden wird und welche gleichzeitig für Künstler*innen schwer durchzuhalten ist. UNHEIM ist irgendwie eine Art von heimlich (Freud- Das Unheimliche) so wie künstlerisches Handeln häufig eine Form der Selbstausbeutung ist, die gleichzeitig Selbst konstituierend und Selbst abschaffend wirkt. Dabei ist Abschaffung als Gegenteil von Zerstörung zu verstehen. Im Bewusstseins des UNHEIMs ist der Ausschluss den jeder Einschluss produziert. UNHEIM beinhaltet eine Sehnsucht nach Zärtlichkeit und Geborgenheit.

Samstag 21.8.21
19:00 Uhr Katalogrelease* Mirjam Walter I AM NO BODY LIKE A HOUSE IS NOT A HOME
20:00 Lecture Performance Simone Körner
danach: Omni Love Bar (Veronika Haller & Friends)

Mirjam Walters Malereien performen Posen, denen ein Außen fehlt. Gesten des Ausdrucks und Gesten der Sehnsucht verbinden sich zu einem dissonanten Geflecht, verhandeln die Widersprüche der Gegenwart und füllen den Raum zwischen den Bildern mit körperlichen Ambivalenzen. Mirjam Walter (*1993) hat von 2014 bis 2019 an der AdBK Nürnberg studiert.

Tomasz Skibicki produziert Installationen, Skulpturen und Filme auf der Grundlage einer von ihm entwickelten Arbeitsmethode. “The Hoarder-Gatherer” ist eine nomadische Praxis in welcher Denkprozesse in der Art eines forensischen Wissenschaftlers bei einer Autopsie vollzogen werden. Verlassene Orte und vergessene Geschichten werden untersucht und als vernakuläre Zeichen in die Arbeiten wieder aufgenommen. Tomasz Skibicki (*1991) hat von 2010 bis 2015 an der AdBK Nürnberg studiert, absolvierte 2017 bis 2019 ein Masterprogramm am Sandberg Institute in Amsterdam wo er gegenwärtig artist in residence an der Rijksakademie ist.

*Der Katalog von Mirjam Walter erscheint im Verlag Hammann von Mier mit Texten von Alexandra Hojenski, Simone Körner und einem Interview zwischen Annette Hans und Mirjam Walter und wurde gestaltet von Raphael Mathias.

Top